top of page
  • AutorenbildSarah Jasmin Cartsburg

Wie ich meine Schlüssel zu Glück und Reichtum gefunden habe

Aktualisiert: 30. Apr. 2020


" Wer zu wenig Geld hat muss mehr arbeiten."

"Das Geld reicht einfach nie, egal wie viel ich arbeite."

"Irgendwie kommen immer genau dann, wenn ich mal mehr Geld habe, lauter unerwartete Rechnungen, die ich bezahlen muss."

"Manche Menschen sind einfach mit einem goldenen Löffel im Mund geboren, andere müssen dafür schuften."

"Wenn ich erstmal viel Geld habe, dann werde ich auch glücklich sein."

" Ich kann nicht das arbeiten, was mir Spaß macht, ich muss ja irgendwie mein Leben bezahlen."

​" Ich verfüge einfach nicht über das richtigte Mindset bzw. das richtige Reichtum Mindset".


Kommen dir diese Sätze bekannt vor?

Hast du vielleicht den einen oder anderen dieser Sätze selbst gedacht?

Oder hat es dir jemand genauso erzählt?

Möchtest du endlich reich werden und gleichzeitg deine inneren Blockaden lösen?

Die Armut hinter dir lassen und einen großen Schritt in Richtung Wohlstand und Reichtum machen?


Findest du es nicht interessant, was für Gedankenmuster sich in unseren Köpfen zum Thema Geld und Reichtum festsetzt haben?

Ich persönlich finde es auf jeden Fall sehr spannend - und habe deshalb vor einigen Jahren angefangen herauszufinden, warum dem eigentlich so ist und was man tun kann, um die Gedankenmunter bzw. das Mindset so zu ändern, dass sie von Vorteil für uns sind.

Ich glaube, mein Schlüsselmoment war ganz zu Beginn meiner Karriere als Rückführungsleiterin (damals war ich weder bekannt noch hatte Geld im Überfluss) eine meiner Klienten in ein Leben begleiten durfte, welches mit dem Thema Geld, Reichtum und Wohlstand zusammenhing.

Für mich war es damals unglaublich, dass nach dieser einzigen (!) Rückführung die Geldprobleme/Geldblockaden meiner Klientin einfach verschwunden waren - über Nacht, fast wie "Reich im Schlaf".

Auf einmal kam von allen möglichen unerwarteten Seiten Geld zu ihr - eine hohe Versicherungsprämie, eine Gehaltserhöhung, eine berufliche Weiterentwicklung, Geldgeschenke, ausgebliebene Unterhaltszahlungen und viele mehr......... Ein Geldsegen, der einfach nicht geendet hat bzw. eine Geldblockade, die sich einfach in Luft aufgelöst hat.

Und es ist bis heute, viele Jahre später, so geblieben. Den Satz "Das kann ich mir nicht leisten" gibt es für Sie nicht mehr.

Kannst du dir das vorstellen?

Da kämpfst Du jahrelang, mühst Dich ab irgendwie noch eine Fortbildung zu machen oder alles daran setzen, befördert zu werden um dann irgendwann mal ein bisschen mehr zu verdienen - um dann endlich genug zu haben für die Art von Leben, die du dir wünschst.

Und dabei kann es auch so einfach gehen?

"Warum habe Ich das dann noch nicht gemacht?" fragst du dich jetzt bestimmt.

Ich sage dir, warum:

Selbst ich, die ich tagtäglich in diesem Berufsfeld arbeite und mich quasi vollzeit mit diesen "unglaublichen Dingen" beschäftige, konnte nicht glauben, dass es so einfach ist.

"Da muss es doch einen Haken geben."

"Wenn es so einfach wäre, dann würden das doch alle so machen."

"........", dachte ich.

Mit inneren Veränderungsprozessen hatte ich ja auch damals schon das ein oder andere "Wunder" erlebt und mich weiter mit dem Thema "Manifestieren" befasst.

Aber dass man selbst so etwas wie "äußere Dinge (auf die wir ja vermeintlich keinen Einfluss haben) durch eine veränderte innere Einstellung ändern kann, war damals Neuland für mich.

Zum Glück denke ich heute anders darüber! Und weißt du warum?

Ich habe mich daran gemacht, herauszufinden, was genau die Schlüssel sind, die man braucht um eben genau solche unglaublichen Ergebnisse zu erzielen - und zwar in allen Lebensbereichen!

Ja, ich kann von mir behaupten, ich habe sie gefunden :-)

Und du kannst dir gar nicht vorstellen wieviel einfacher und schöner meine Leben (und das vieler meiner Klienten) seitdem geworden ist.

Willst du auch endlich im Reichtum und Wohlstand leben?

Melde dich hier an, für meine KOSTENLOSE Meditation!





Ich freue mich, dir bei dem Weg zum Reichtum zur Seite stehen zu können!

Deine


Sarah


0 Kommentare
bottom of page