Die Macht der Erinnerung

Aktualisiert: 27. Sept 2019


Warum Rückführungen, Reinkarnationstherapie und Trauma-Arbeit sinnvoll sein können

Erinnerungen beeinflussen uns mehr als wir glauben ...

Rückführungen und Trauma-Arbeit zielen darauf ab, ungesunde Verhaltensmuster zu durchbrechen und frei von belastenden Erfahrungen der Vergangenheit zu werden, um wieder in das Gleichgewicht zu kommen.

Durch das dadurch frei werdende Potenzial entsteht eine neue Einstellung zum Leben, die uns hilft, nach dem Resonanzprinzip positive Ereignisse anzuziehen, anstatt aufgrund alter Reaktionsmuster, die Vergangenheit immer wieder neu aufleben zu lassen.

Im Gehirn spielen sich Gedanken an die Zukunft genau an der gleichen Stelle ab, wie Gedanken an die Vergangenheit.

Erinnerungen beeinflussen also unseren Blickwinkel auf die Zukunft. Ist eine Erinnerung positiv, sehen wir mit freudiger Erwartung einem ähnlichen Ereignis in der Zukunft entgegen. Ist sie jedoch negativ, passiert genau das Gegenteil.

Wenn man diese wissenschaftlichen Erkenntnisse mit dem Resonanzprinzip verknüpft, versteht man, warum sich so oft Situationen im Leben wiederholen. Durch unsere vergangenen Erfahrungen machen wir uns ein Bild über die Zukunft, ein sogenanntes Reaktions- oder Verhaltensmuster.

Hierbei geht es nicht nur um ein Bild im wörtlichen Sinn, sondern auch um die Gefühle und die Überzeugungen, die damit zusammenhängen, denn unser Gehirn speichert Erinnerungen auf mehreren Ebenen gleichzeitig ab.

Dieses Verhaltensmuster hat eine bestimmte Schwingung und so ziehen wir, nach dem Prinzip der Resonanz, immer wieder ähnliche Erfahrungen in unser Leben.

Doch wie können wir aus diesem Teufelskreis aussteigen?

Erinnerungen an die Vergangenheit lassen sich ja nicht so einfach ändern - oder vielleicht doch?!

Um die Macht der Vergangenheit über unser heutiges Leben positiv zu nutzen, stehen nach heutigem Forschungsstand verschiedene Methoden zur Verfügung. Deren gemeinsames Ziel besteht darin, blockierte Energien aufzulösen und verdeckte Potenziale freizusetzen, um wieder zurück in ein natürliches Gleichgewicht zu finden.

Viele Methoden arbeiten damit, vergangene Erlebnisse im Gedächtnis mithilfe von Mental- und Visualisierungstechniken zu ändern. Auf diese Art und Weise wird versucht, die Geschichte neu zu schreiben, um mithilfe der veränderten Erinnerungen einen neuen Blickwinkel auf die Gegenwart und die Zukunft zu schaffen.

Andere Ansätze belassen die Vergangenheit so wie sie ist und sind bemüht allein die Sichtweise auf die jeweiligen Erlebnisse erweitern. Das Konzept lässt sich von der Grundannahme leiten, dass jede Erfahrung einen wichtigen Beitrag zu unserer Persönlichkeitsentwicklung leistet.

Denn ein nachträgliches Verändern der Geschehnisse könnte - wenn auch nur im Kopf – unerwartete Konsequenzen nach sich ziehen.

Deshalb wird bei dieser Herangehensweise die Möglichkeit genutzt, durch eine andere Perspektive auf die Vergangenheit Ursachen wichtiger Erlebnisse zu verstehen und wichtige Zusammenhänge zu erkennen. Die neu gewonnene Einstellung ermöglicht es zu einem natürlichen Gleichgewicht und in Einklang mit sich selbst zu kommen.

Doch warum gibt es so viele verschiedene Arten der Behandlung?

Einige unserer prägenden Verhaltensmuster entstehen in der Kindheit, andere liegen jedoch schon weiter zurück und werden im Laufe des Lebens nur aufgrund unserer unbewussten Erinnerungen reaktiviert.

Um ein Trauma, d. h. eine tiefliegende Prägung, die unser Verhalten negativ beeinflusst, jedoch erfolgreich verwandeln zu können, ist es nötig, an die Ursache einer Thematik heranzugehen. Denn dort, wo die Ursache liegt, sind auch die positiven Ressourcen zurückgeblieben.

Alle anderen Vorkommnisse ähnlicher Art sind immer nur Wiederholungen des zugrundeliegenden Ur-Traumas. Je nachdem in welchem Zeitraum ein Ur-Trauma entstanden ist (in einem früheren Leben, bei der Geburt oder in der Kindheit) kommt dementsprechend eine andere Form der Trauma - Arbeit zum Einsatz.

Durch die Auflösung von Urtraumata werden stagnierende Energien freigesetzt, Blockaden in Potenziale transformiert und es kann wieder ein

natürliches Gleichgewicht von Körper, Seele und Geist

entstehen.

Um tiefer in dich selbst hinein zu tauchen, klicke nachfolgenden Link und erhalte direkt eine exklusive ThetaMediation, die dir dabei hilft, Dein natürliches Gleichgewicht zu halten.


Klicke hier, um deine

kostenlose ThetaMeditation zu erhalten


Ich versende niemals Spam.  Deine e-mail Adresse ist sicher!

Um auch in Zukunft keine kostenlose Meditationen von mir zu verpassen, die ich exklusiv an meine Insider-Community verschicke, melde dich hier an +

  

Du bekommst sofort 4 exklusive ThetaMeditationen 

gratis von mir als Willkomengeschenk:-)

Ich versende niemals Spam. Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden, wenn dir meine News nicht gefallen (was ich nicht glaube, denn sie sind wirklich toll:-)

Wenn du auf ANMELDEN klickst, passiert nichts?

Manche Computer sind nicht kompatibel. In dem Fall klicke HIER (dann geht es!)

 

* Alle deine Daten werden gemäß meiner Datenschutzerklärung verarbeitet.

Impressum 

 

© 2020 by Sarah Jasmin Cartsburg

www.sarahcartsburg.com

sarah@sarahcartsburg.com

Datenschutzerklärung & Kontakt

 

Ich bin weder Ärztin noch Heilpraktikerin, sondern arbeite ausschließlich mit geistig-spirituellen Heilmethoden sowie Yoga &  Meditationstechniken.

Ich erstelle keine Diagnosen und behandle weder Krankheiten noch deren Symptome.  Meine Art der Behandlung dient ausschliesslich der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker. Ich gebe keine Heilungsgarantie ab.

**Namen und Bilder von Personen auf meiner Website sind zum Teil aus Datenschutzgründen geändert.